Die Rems

Die Lebensader des Remstals

Das Remstal ist so vielfältig wie kaum ein anderes Tal: Weinberge, Streuobstwiesen, Felder, Wälder und natürlich die Rems geben der Landschaft ein unverwechselbares Gesicht. Von Essingen auf der Schwäbischen Alb bis hin zur Neckarmündung bei Remseck wächst die Rems auf ihrer etwa 78 Kilometer langen Reise vom kleinen Quellfluss zum bedeutenden Nebenfluss des Neckars.

Eines der wichtigsten Ziele der Remstal Gartenschau 2019 war es, den Menschen die Natur wieder näher zu bringen. So wurde die Lebensader Rems vielerorts wieder in den Blick gerückt: Spielplätze und Sitzgelegenheiten am Wasser laden zum Verweilen ein und die durchgängige Kanuroute zwischen Weinstadt und Waiblingen eröffnet neue Perspektiven. Darüber hinaus hat die Rems an mehreren Uferabschnitten wieder ihren natürlichen Verlauf zurückbekommen.