Remseck am Neckar

Stadt an den zwei Flüssen

Eine einzigartige Lage macht Remseck am Neckar zur „Stadt an den zwei Flüssen“: Nach einem der schönsten und ursprünglichsten Abschnitte des Flussverlaufs durch das Naturschutzgebiet „Unteres Remstal“ mündet die Rems am sogenannten „Hechtkopf“  im Stadtteil Neckarrems in den Neckar.

Mehr als 26.600 Bürgerinnen und Bürger leben in den sechs Stadtteilen Aldingen, Hochberg, Hochdorf, Neckargröningen, Neckarrems und Pattonville. Remseck am Neckar hat es geschafft, die Vorteile der dörflichen Strukturen in den Stadtteilen zu erhalten und diese gleichzeitig um die Infrastruktur einer Großen Kreisstadt zu bereichern. Am geographischen Mittelpunkt werden in der „Neuen Mitte“ KUBUS, Stadthalle und Rathaus und somit ein attraktives, urbanes Zentrum entstehen.

Museen, vier Schlösser (in Privatbesitz) und weitere historische Gebäude bieten spannende Einblicke in vergangene Zeiten. So zum Beispiel die Historische Schmiede in Neckargröningen, die Margarethenkirche in Aldingen, die Residenzkirche und Grablege der Ritter von Kaltental, der 1795 angelegte jüdische Friedhof in Hochberg, der historische Ortskern in Hochdorf mit Wilhelmsplatz und ehemaligem Wirtschaftshof des Hochdorfer Schlosses sowie das alte Rathaus in Neckarrems mit seinem Giebelfachwerk.

Mit dem Neckartal-Radweg, Remstal-Radweg sowie RemstalWeg ist Remseck am Neckar ein lohnenswerter Ausgangs- bzw. Zielort für Radtouren und Wanderungen. Zum Erholen lädt der Neckarstrand ein, an dem man in entspannter Atmosphäre am Wasser sitzen kann.

  Weitere Informationen zur Stadt Remseck am Neckar erhalten Sie unter www.stadt-remseck.de