Mit vollem Herzen dabei

Projekte der drei Landkreise rund um die Gartenschau

Der Rems-Murr-Kreis, der Ostalbkreis und der Landkreis Ludwigsburg verstehen sich als verbindende Klammer der Remstal Gartenschau 2019 und agieren vielfältig in einer Vernetzungs- und Steuerungsfunktion sowohl untereinander als auch mit den 16 Gartenschau-Kommunen. Die drei Landkreise wirken als Genehmigungsbehörde, damit die Projekte in den Kommunen fristgerecht umgesetzt werden können. Neben dieser unterstützenden Funktion realisieren die Landkreise eigene, qualitativ hochwertige Projekt, die einen engen Bezug zu den Kernaufgaben der Landkreise haben und das Remstal nachhaltig bereichern.

Hierzu zählen Projekte zum qualitativen Ausbau des touristischen Wander- und Radwegenetzes sowie die Ausbildung von Gewässerführern. Ebenso die Förderung der ökologischen Vielfalt durch die Anlage neuer Blühflächen. Ziel der Landkreise ist, die Remstal Gartenschau 2019 als Chance zu nutzen, um die Standortqualität für Besucher und Bewohner zukunftsfähig und attraktiv zu gestalten.

Wandern in neuer Qualität

Anfang 2019 wurden im Remstal rechtzeitig zum Gartenschaujahr sechs Wanderwege mit dem Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet. Die Zertifizierung ist als Teil der „Qualitätsinitiative Wandern“ ein Beitrag der Landkreise zur Wanderkonzeption der Remstal Gartenschau 2019, die insgesamt 59 kommunale Rundwanderwege sowie den 215 km langen RemstalWeg umfasst und vom Verband Region Stuttgart gefördert wurde. Von der Traumtour über die Familientour bis zum Komfortwanderweg ist für jeden Wandergeschmack das passende Angebot vorhanden, so bietet etwa der TalaueKunst-Weg in Waiblingen das passende Erlebnis für Kunstliebhaber und auf dem Weiherwiesen-Weg in Essingen verbinden sich Natur und Geschichte mit den geologischen Besonderheiten der Albhochfläche zu einem abwechslungsreichen Gesamterlebnis.

Premium-Radfahren auf neuen Wegen

Als einzig durchgängig erfahrbares Landschaftselement hat der Remstal-Radweg eine zentrale Bedeutung für die Remstal Gartenschau 2019. Der bestehende Remstal-Radweg wurde erweitert und aufgewertet. Koordiniert wird die Klassifizierung des neuen Remstal-Radwegs zur ADFC-Qualitätsradroute durch den Rems-Murr-Kreis. Fortan geht es auf 106 km vorbei an Sehenswürdigkeiten, über teils naturnahe Strecken mit neuen Rast- und Grillplätzen oder Remsstränden. Der neue Verlauf führt von Weinstadt-Endersbach nach Aalen. Geleitet werden die Radfahrer durch eine neue Bodenmarkierung, den „Remswellen“, gefördert durch die Sparkassen-Stiftungen der Kreise Ostalb, Waiblingen und Ludwigsburg. Eine weitere Besonderheit sind Themen-Touren wie die Wein- und Kelter-Route, die Höhenroute oder die Stauferschleife.

Mit Gewässerführungen den Lebensraum Rems erkunden

Rund 20 frisch ausgebildete Gewässerführer bieten während der Remstal Gartenschau Führungen für Erwachsene, Familien und Kinder an. Die drei Landkreise freuen sich, engagierte Gewässerführer im Remstal beheimatet zu wissen, die auch langfristig spannende Einblicke in den Lebensraum Fluss bieten. Im Mittelpunkt stehen dabei Themenbereiche wie Ökologie, Hochwasserschutz, Geologie oder auch Nutzungskonflikte rund um die Rems. Die Ausbildung der 24 Gewässerführer ist ein Beitrag des Rems-Murr-Kreises, des Ostalbkreises und des Landkreises Ludwigsburg zur Remstal Gartenschau 2019 und wurde gemeinsam mit der WBW Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung und der Umweltstation mooseum durchgeführt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gewässerpädagogik.de oder Sie melden sich telefonisch unter 07151/9946539 und per E-Mail unter gewaesserfuehrer-rems@t-online.de.

Blühflächen

Mit Blick auf Naturschutz und Nachhaltigkeit haben die Landkreise ein breit angelegtes Projekt für Blühflächen entwickelt. Dazu wurden u. a. an vier Anschlussstellen an der B 29 im Rems-Murr-Kreis und im Ostalbkreis große Blühflächen angelegt. Die Landkreise wollen damit ihren Beitrag zur Stärkung der Biodiversität leisten und dem Artenrückgang entgegenwirken.

Weitere Infos

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten der einzelnen Landkreise.
 

www.rems-murr-kreis.de

www.ostalbkreis.de

www.kreis-ludwigsburg.de