Unendlich erfinderisch
in Schorndorf

Eingänge

Unterer Marktplatz

Der zentrale Willkommensplatz der Gartenschau dient als Startpunkt für den Blühenden Stadtrundgang, ebenfalls vor Ort: der Gartenschau-Shop.

Schlosspark

Der Haupteingang befindet sich am Jagdschloss kommend von der Johann-Philipp-Palm Straße.  Nebeneingang: Friedensstraße

Stadtpark

Der Haupteingang befindet sich an der Volkshochschule Schorndorf in der Augustenstraße. Nebeneingang: Gmünder Straße

Die Nebeneingänge können mit einer gültigen Tagskarte oder der RemstalCard genutzt werden. Hier gibt es keine Kassen.

 

Öffnungszeiten

Schloss- und Stadtpark haben täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Die Nebeneingänge schließen um 19 Uhr, der Ein- und Ausgang erfolgt dann über die Haupteingänge. Bei längeren Abendveranstaltungen im Schlosspark schließt der Park 30 Minuten nach Veranstaltungsende. Bei längeren Abendveranstaltungen im Stadtpark schließt der Park ebenfalls 30 Minuten nach Veranstaltungsende.

 

Kassen

Gartenschau-Shop, Marktplatz 19
10. Mai – 22. September von 10 – 19 Uhr

Stadtinfo, Marktplatz 1
10. Mai – 22. September
Mo. – Sa. von 8 – 18 Uhr
(So. geschlossen)

Schlosspark
Haupteingang am Jagdschloss
10. Mai – 22. September
So. bis Mi. von 10 – 19 Uhr und
Do. bis Sa. von 10 – 20:30 Uhr

 

Aufenthaltsdauer für Kinder und Jugendliche - Parkregelung:

6 bis 13 Jahre:

  • In Begleitung der Eltern/ Großeltern dürfen sich Kinder zwischen 6 und 13 Jahren zeitlich unbeschränkt im Veranstaltungsgelände aufhalten

14 bis 17 Jahre:

  • In Begleitung der Eltern/ Großeltern dürfen sich Kinder zwischen 14 und 17 zeitlich unbeschränkt im Veranstaltungsgelände aufhalten
  • Ohne Begleitung von Eltern/ Großeltern dürfen sie sich auf dem Veranstaltungsgelände bis 22 Uhr aufhalten. Hier gilt die Ausnahme, dass die Jugendlichen sich bis 24 Uhr alleine im Gelände aufhalten dürfen, wenn es ein Angebot der Jugendarbeit und pädagogisch begleitet ist

Eintritt zur Gartenschau im Rahmen einer Schul- oder Hochschulveranstaltung, für Kindergartengruppen oder bei Kinderführungen:

Kindergartengruppen und Kinder, die Kinderführungen besuchen, erhalten kostenfreien Zutritt. Ebenso Schüler oder Studenten, unabhängig von ihrem Alter, im Rahmen einer Schul- oder Hochschulveranstaltung sowie die Begleitpersonen/ das Lehrpersonal. Betreuungsschlüssel in der Regel: Ü3 15:2, U3 15:4.

Trotzdem wird ein Einlassbändel bzw. Stempel benötigt, der direkt an den Parkeingängen ausgegeben wird.

Bitte wenden Sie sich

  • am Haupteingang Schlosspark (Johann-Philipp-Palm-Straße) direkt an das Personal im Kassencontainer: Öffnungszeiten: Sonntag bis Montag 10 bis 19 Uhr; Donnerstag bis Samstag, 10 bis 20.30 Uhr.
  • am Nebeneingang Schlosspark (Friedensstraße) direkt an das Einlasspersonal. Öffnungszeiten täglich 10 bis 19 Uhr.
  • am Stadtpark – Haupteingang (Volkshochschule, Augustenstraße) oder Nebeneingang (Gmünderstraße) direkt an das Einlasspersonal. Öffnungszeiten: täglich 10 bis 19 Uhr.

 

Toiletten

Toiletten befinden sich am ZOB am Karlsplatz, im und am Rathaus am Marktplatz sowie im Schloss- und Stadtpark. Dort befinden sich auch barrierefreie Toiletten. Außerdem stellen im Rahmen der Aktion „Nette Toilette“ viele Einzelhändler und Gastronomen in der Stadt ihre Toiletten für Besucherinnen und Besucher der Remstal Gartenschau 2019 zur Verfügung.

 

Mobilitätshilfen/ Ausleih-Service

Rollstühle sowie Rollatoren können im Gartenschau-Shop ausgeliehen werden. Rückgabe ist ebenfalls im Gartenschau-Shop.

 

Barrierefreiheit

Die beiden Parkanlagen sowie die Innenstadt können (mehrheitlich) barrierefrei besucht werden. Zu beachten ist, dass die historische Innenstadt Kopfsteinpflaster aufweist. Die Straßenübergänge zwischen den eintrittspflichtigen Bereichen sind teilweise taktil und optisch gekennzeichnet. Der Grafenberg hat geteerte Wege, ist aber aufgrund der hohen Steigung nicht barrierefrei erreichbar. Für mobilitätseingeschränkte Personen ist es erlaubt, mit dem Auto auf den Grafenberg zu fahren.

 

Hunde

Hunde dürfen nicht in die kostenpflichtigen Bereiche mitgenommen werden. Diese Regelung gilt nicht für Rettungs-, Assistenz- und Behindertenbegleithunde.

 

Bollerwagen

Bollerwagen können im Gartenschau-Shop ausgeliehen werden. Rückgabe ist ebenfalls im Gartenschau-Shop.

 

Grafenberg

für den Autoverkehr gesperrt

Die Zufahrt zum Grafenberg ist für den Autoverkehr gesperrt. Ausnahme: mobilitätseingeschänkte Personen, siehe Barrierefreiheit. Wer den Grafenberg besuchen möchte, kann mit dem Gartenschau-Zügle (Linie 2) aus der Stadt bis zur Haltestelle „Holzbergweg“ fahren und von dort zu Fuß auf den Grafenberg laufen.