Unendlich natürlich
in Urbach

Die Urbacher Skulpturenachse – ein Bürgerprojekt zur Remstalgartenschau

Die Remstalgartenschau ist Chance und Herausforderung.

Von Mai bis Oktober kann die ganze Pracht und Vielfalt unseres Naturraumes wahrgenommen werden. Hierzu ist jede der 16 beteiligten Gemeinden eingeladen, einen Beitrag zum Gelingen des Ganzen zu leisten.

Ein ehrenamtlicher Kreis von ca. 15 Urbacher*innen widmet sich dem Thema „Kunst im öffentlichen Raum“. Acht Künstler*innen aus dem Landkreis und Baden-Württemberg werden entlang des „Grünen Bandes“ durch Urbachs Mitte 11 Skulpturen präsentieren.

Drei hiervon entstehen anlässlich einer Bildhauerwerkstatt, die von 28.08. – 13.09.19 am neuen Begegnungsplatz im Baugebiet „Mitte II“ eingerichtet wird.

Kunst zu begegnen heißt zusammenzukommen, für und wider zu diskutieren, zu kritisieren oder auch zu akzeptieren. Hierzu wird reichlich Gelegenheit geboten.

Unter dem hier abgebildeten „Skulpturenachsen – Logo“ erfahren Sie hier und in den nächsten Ausgaben des Mitteilungsblattes Näheres über die Programmbausteine und den laufenden Fortschritt des Kunstprojektes. Bleiben Sie also dran und sind gespannt auf Informationen

  • zur Programmübersicht und der Projektarbeitsgruppe,
  • zu den beteiligten Bildhauer*innen,
  • zum Bildhauersymposium,
  • zu den Kinder- und Jugendworkshops,
  • und manch‘ weiteres Wissenswertes.

Zurück