Unendlich beliebt
in Plüderhausen

Gemeinde Plüderhausen

Wasser und Leben

Umgeben von ergiebigen Obsthalden und saftigen Wiesen, eingebettet zwischen den erholsamen Höhen des Schurwaldes und des Welzheimer Waldes, ist Plüderhausen mit rund 9.400 Einwohnern und einer Fläche von über zweieinhalbtausend Hektar eine der größten Landgemeinden des Kreises. Die verkehrsgünstige Lage und zahlreiche öffentliche Einrichtungen und Schulen führten zur Anerkennung als Kleinzentrum im Regionalplan der Region Stuttgart.

Plüderhausen ist eine attraktive und sehr vitale Gemeinde. Unternehmen verschiedenster Branchen ermöglichen wohnortnahes Arbeiten. Leistungsstarke Einzelhändler garantieren ein überdurchschnittliches Einkaufsangebot und viele kulturelle, sportliche und soziale Einrichtungen sorgen insgesamt für eine hohe Lebensqualität. Ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm und über 60 Vereine sorgen für ein reiches kulturelles Leben.

Geschichte

Planmäßig besiedelt wurde dieses einst unwirtliche, dichte Waldgebiet vermutlich erst um die Mitte des 8. Jahrhunderts. Erstmals nachweislich urkundlich erwähnt wird Plüderhausen im Jahre 1142.

Im Dreißigjährigen Krieg wurden die Bewohner von furchtbaren Hungersnöten gepeinigt und von schrecklichen Seuchen heimgesucht. Als 1648 der Friede kam, zählte das Dorf ganze 57 Einwohner von den über 1.800 bei Kriegsbeginn.

Die Inbetriebnahme der Eisenbahn 1861 führte zur wachsenden Industrialisierung. Zum Inbegriff der industriellen Tätigkeit wurde Bäckermeister Friedrich Schüle, der 1853 den Grundstein der weltbekannten Eierteigwarenfabrik "Schüle-Hohenlohe AG" legte. Die Stilllegung im Jahre 1953 war ein schwerer Schlag für Plüderhausen.

Der Teilort Walkersbach liegt in romantischer Abgeschiedenheit vom Verkehr im Welzheimer Wald. Der kleine Weiler erhielt um 1500 eine herzogliche Glashütte. Diese kam jedoch nach dem Dreißigjährigen Krieg, der auch vor Walkersbach nicht Halt machte, nicht mehr so recht in Schwung und wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts eingestellt.

Sehenswürdigkeiten

Der Ursprung der evangelischen St. Margareten-Kirche geht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Ihre heutige Form erhielt sie 1804 durch Abbruch und Erweiterung eines spätgotischen Kirchleins. Der massige Turm und der kleine gotische Chor, der jetzt als Sakristei dient und das bauliche Schmuckstück der Kirche ist, stammen noch aus dem Jahre 1523.

Das 1742 erbaute ehemalige Gasthaus zum Goldenen Löwen (ein stattliches Fachwerkhaus) diente neben der Einkehr und Übernachtung auch als Poststation.

Das Alte Rathaus gilt als ältestes (1569 erbaut) und zugleich wertvollstes Kulturdenkmal der Gemeinde, an dem sich ein Stück Heimatgeschichte ablesen lässt. In dem Fachwerkhaus ist, nach Abschluss einer grundlegenden Restaurierung, seit 1997 ein Restaurant untergebracht.

Ein Teil der Grundschule ist in der Schlossgartenschule untergebracht, einem ortsbildprägenden Gebäude im Zentrum Plüderhausens. In einer großen Bürgeraktion wurde der Schulhof 2002 in eine attraktive Spiellandschaft umgewandelt.

In Walkersbach sind die Glashütte, das evangelische Kirchlein, das renovierte Bürgerhaus und der im Welzheimer Wald sagenumwobene "Geiststein" sehenswert.

Mit dem Wasserspielplatz, dem Kiesstrand und den gemütlichen Sitzplätzen unter den großen Kastanien am Schlossweg wurde die erste Maßnahme des Landschaftsparks Rems umgesetzt und eine kleine Remspromenade geschaffen. Hier beginnt auch der Fischlehrpfad, der entlang des Schloss- und Uferwegs über die „Bewohner der Rems“ informiert.

Kultur und Freizeit

Plüderhäuser Festtage
Seit 1963 lockt das jährliche Volksfest im Remstal jeweils am letzten Wochenende vor den Sommerferien zahlreiche Besucher auf das Festgelände am Gänswasen. Örtliche und befreundete Musikvereine aus dem In- und Ausland und die abendlichen Auftritte der Showbands garantieren ausgelassene Partylaune im großen Festzelt. Gemütlicher geht es im schattigen Biergarten oder in der Bistro-Café-Bar zu, die zum Verweilen nach einem Besuch des Vergnügungsparks mit seinen Fahrgeschäften einladen. Der große Festumzug am Sonntag, das witzige Plastik-Entenrennen auf der Rems (Samstag) oder das Brillant-Feuerwerk zum Abschluss der Plüderhäuser Festtage am Montagabend sind nur einige der weiteren Attraktionen der Festtage.
www.plüderhäuser-festtage.de

Floh- und Trödelmarkt
Stöbern, Shoppen und Schlemmen – diese bewährte Kombination aus Flohmarkt, verkaufsoffenem Sonntag und „Schlemmermeile“ lässt die Ortsmitte zu einem pulsierenden Zentrum werden. Unsere Händler, Vereine und Organisationen locken an jedem zweiten Sonntag im Oktober Besucher aus Nah und Fern.

Plüderhäuser Theaterbrettle
Beliebt und bekannt im ganzen Ländle: das Plüderhäuser Theaterbrettle, das im eigenen Haus schwäbisches Mundart-Theater präsentiert.
www.theaterbrettle.de

Theater hinterm Scheuerntor
Kleinkunst, Schauspiele und Figurentheater für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in einer ehemaligen Scheuer unweit des Marktplatzes.
www.theater-hinterm-scheuerntor.de

Walkersbacher Bauerntheater
In unregelmäßigen Abständen führt die Laienbühne eigene Werke auf. Die Karten sind meist sofort vergriffen.

Badesee
Der Eintritt ins Badegelände ist frei und mit dem Auto über die B29, Ausfahrt Waldhausen leicht zu erreichen (Parkplatz gebührenpflichtig). Ein Kiosk sorgt für das leibliche Wohl. Ein Sandkasten mit Rutsche für die Kleinen, WC-Anlagen, Umkleideboxen und eine Dusche sind hier vorhanden. In der Nachbarschaft des Sees gibt es diverse Freizeiteinrichtungen wie Tennisplätze, Minigolfanlage, Angelparadies und Ballon-Startgelände.

Gemeindebücherei
Auf 160 m² Fläche warten Bücher, Zeitschriften, Hörspielkassetten, CDs und DVDs auf die Besucher. Je ein Raum für Jugendliche / Erwachsene, für 9- bis 12-Jährige sowie für die kleinsten Gäste bieten die nötige Unterteilung und schaffen eine gemütliche Atmosphäre, die zum Verweilen in der Leseecke einlädt.

Rathaus
Die Schaltzentrale der Kommunalpolitik wird gelegentlich auch zur Kunsthalle. Ausstellungen lokaler renommierter oder angehender Künstler sowie bedeutender Firmen finden regelmäßig statt.

Veranstaltungen
Die Staufenhalle mit dem Restaurant "Ratsstube" bietet mit über 700 Sitzplätzen, Gymnastikraum, Foyer und Gaststätte vielseitige Möglichkeiten für kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen.

Kinder und Jugend

Kindergärten
Mit fünf Kindergärten und zwei Waldkindergärten bietet die Gemeinde auch für die Kleinsten ausreichend Wahlmöglichkeiten. Kleinkindgruppen sowie Ganztagesbetreuung runden das Angebot ab.

Schulen
Mit der Schloßgartenschule (Grundschule) als Teil der Verbundschule „Hohbergschule Plüderhausen“ (Grund-, Haupt- und Realschule) und der Förderschule wird ein breites Spektrum an weiterführenden Schularten mit Ganztagesbetrieb geboten. Jetzt haben die Schüler die Möglichkeit, in der Mensa ein Mittagessen einzunehmen. Die Verlässliche Grundschule (Kernzeitbetreuung) erlaubt eine noch flexiblere Tagesplanung für berufstätige Familien.
Die Hohbergsporthallen komplettieren das Schul- und Sportzentrum.

Jugendarbeit
Am Hohbergschulzentrum beschäftigt die Gemeinde einen Schulsozialarbeiter. Er bietet Beratungsangebote an allen Schularten an und betreut die Mittagspause. Neben Einzelangeboten für Schülerinnen und Schüler in schwierigen Lebenslagen beinhaltet seine Tätigkeit auch die Arbeit an konkreten Problemstellungen mit ganzen Klassen. Im Jugendhaus gibt es die Möglichkeit Billard, Dart, Tischkicker, Tischtennis und Airhockey zu spielen, im Breakerraum zu tanzen oder sich einfach zu unterhalten. Natürlich gibt es an der Theke auch günstige Getränke und Snacks und es wird auch regelmäßig gemeinsam gekocht.

Senioren

Seniorenzentrum „Haus am Brunnenrain“
Mitten im pulsierenden Herzen der Gemeinde und dennoch im Grünen bietet sich das Seniorenzentrum „Haus am Brunnenrain“ seit Herbst 2005 als Begegnungsstätte an. Die gesamte Einrichtung gliedert sich in ein Pflegeheim und in betreutes Wohnen.

Seniorennetzwerk
Viele Einrichtungen in Plüderhausen haben ein abwechslungsreiches und interessantes Angebot, das aktive Senioren wahrnehmen können. Die Gemeinde Plüderhausen hat, mit einem pragmatischen Ansatz, ein gesamtgemeindliches Netzwerk mit verschiedenen Arbeitskreisen für die Seniorenarbeit aufgebaut.

Bürgerstiftung

Die BürgerStiftung Plüderhausen ist eine auf gemeinsame Initiative der Volksbank Stuttgart eG und der Gemeinde Plüderhausen ins Leben gerufene Gemeinschaftseinrichtung "von Bürgern für Bürger".

Bürgerinnen und Bürger, Handwerks- und Wirtschaftsunternehmen, Verbände und Vereine sollen mehr Mitverantwortung für die Gestaltung des Gemeinwesens übernehmen. Sie sollen dazu motiviert werden, sich ehrenamtlich in der BürgerStiftung und den von ihr unterstützten Projekten zu engagieren. Die BürgerStiftung soll keine Aufgaben übernehmen, die zu den Pflichtaufgaben einer Gemeinde gehören.

Im Rahmen ihres Satzungszwecks will die BürgerStiftung gesellschaftliche Vorhaben fördern und weitere Bürger dazu anregen, sich durch Zuwendungen an der Stiftung zu beteiligen sowie bei der eigenverantwortlichen Bewältigung gesellschaftlicher Aufgaben in der Gemeinde mitzuwirken. In diesem Sinne will die BürgerStiftung den Gemeinschaftssinn und die Mitverantwortung der Bürger in Plüderhausen fördern und stärken und damit dazu beitragen, dass sich die Gemeinde Plüderhausen positiv entwickelt.