Projekte

in der Stadt mit dem Remsmittelpunkt

Mitten im Stauferland, überragt vom einstigen Benediktinerkloster, liegt das liebenswerte Städtchen Lorch. Eingebettet in die für Lorch typische waldreiche Hügellandschaft an der schmalsten Stelle des Remstals, zeichnet sich das ehemalige geistige Zentrum der Staufer durch sein mildes Klima aus. Nicht nur die Römer siedelten hier, auch Friedrich Schiller und Eduard Mörike weilten hier. Kunst und Kultur, Sport und Erholung, Natur pur, regionale Küche, aber auch moderne Architektur und ein hervorragender Wirtschaftsstandort, für all das steht Lorch am geographischen Remsmittelpunkt, als Tor zur Metropolregion Stuttgart und in den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald.

Hier bekommen Sie einen Überblick und können sich über die Lorcher Projekte, die im Rahmen der Gartenschau umgesetzt wurden, informieren. Außerdem finden Sie auch Informationen zu einigen Projekte, die gemeinsam mit allen 16 Gartenschau-Kommunen realisiert wurden. Beispielsweise das talweite Wanderwegenetz und das Architekturprojekt „16 Stationen“.

 

Schillerplatz

Remsgarten

Neugestaltung Kirchhof

Inszenierung des geographischen Remsmittelpunktes

Bike-Park bei der Stauferschule

Gemeinsame Projekte aller 16 Gartenschau-Kommunen

16 Stationen | Gehäkeltes Haus im Kloster Lorch

RemstalWeg | Rundwege in Lorch