Unendlich kernig
in Kernen im Remstal

Gemeinde Kernen im Remstal

Kernen (Stetten) und das Haus Württemberg

Fortschritt und Idylle – damit ist die Gemeinde Kernen trefflich beschrieben. Die ehemals selbstständigen Orte Rommelshausen und Stetten, die 1975 im Zuge der Gemeindereform zusammengelegt worden sind, ergänzen sich auf besondere Weise: offen und modern auf der einen Seite, traditionsverbunden und malerisch ländlich auf der anderen.

Der Ortsteil Rommelshausen hat sich dank seiner günstigen Verkehrs- und Standortlage zu einer Industrie- und Wohngemeinde entwickelt, der Ortsteil Stetten hingegen ist ein gern besuchter Ort mit romantischem Weinortcharakter. Von beiden Orten aus ist man im Nu in in den Weinbergen oder der urigen Streuobstwiesennatur.

Kernen im Remstal hat seinen Gästen viel Sehenswertes und Interessantes zu bieten. Hier können Sie wunderbar entspannen: bei erholsamen Wanderungen in die schattige Stille des Schurwaldes, in die Blütenpracht der Kirsch- und Apfelbäume oder in der typischen Streuobstwiesenlandschaft und in den sonnenüberfluteten Weinberge. Sie können klettern, radeln, schwimmen, schlemmen und eine Menge Interessantes über die Ortsgeschichte erfahren. Auf dem ausgeschilderten Stettener Weinweg gibt es außerdem allerlei Wissenswertes und Kurioses rund um das Thema Wein zu erfahren. Lohnenswert ist auch ein Aufstieg zur Y-Burg, die seit zwei Jahren von 15 Plastiken des Künstlers Karl-Ulrich Nuss „bewohnt“ wird.

Weitere Zeugen der Vergangenheit sind die vielen historischen Bauwerke wie das Stettener Schloss, die wunderbar sanierte Glockenkelter, das Alte Rathaus und das Museum unter der Y-Burg sowie in Rommelshausen die römische Villa Rustica, der alte Schafhof und das renovierte alte Pfarrhaus, das heute als der schönste Polizeiposten Baden-Württembergs gilt.

Lohnenswert ist ebenso eine Besichtigung der beiden evangelischen Kirchen. Auf dem ausgeschilderten Stettener Weinweg lernen Sie allerlei rund um das Thema Wein. Und an heißen Sommertagen ist das Freibad im Ortsteil Stetten – von den Anwohnern auch liebevoll „Bädle“ genannt – ein Geheimtipp.

Verschiedene Führungen verdeutlichen die vielen interessanten Facetten unserer Gemeinde. Ob durch Museen, Ortsteile oder Weinberge – es lohnt sich!  

Zur reizvollen Landschaft und zum guten Wein gehört eine gepflegte Gastronomie. Eine Vielzahl an Gaststätten, Restaurants, Hotels und Besenwirtschaften laden zu jeder Jahreszeit zur gemütlichen Einkehr ein und verwöhnen Sie mit ausgezeichneten Angeboten regionaler und internationaler Küche.

Probieren Sie es aus – Sie sind herzlich eingeladen.