Unendlich quirlig
in Essingen

Gemeinde Essingen

Geopark mit Remsquelle

Essingen, als Ursprungsort der Rems, liegt eingebettet in einer reizvollen sowie facettenreichen Landschaft am Albuch. Das weitläufige Gemeindegebiet erstreckt sich vom sanft hügeligen Wellland im Norden, über das Ursprungsgebiet der Rems, bis auf die Höhen des Albuchs. Erleben Sie die wunderschöne Landschaft zu Fuß oder mit dem Rad. So eröffnet sich dem Besucher beispielsweise auf einer von Wäldern umschlossenen und mit Birken bewachsenen wildromantischen Lichtung bei Tauchenweiler das Naturschutzgebiet „Weiherwiesen“. Dieses aus dem Quellgebiet des urzeitlichen Wentalflusses hervorgegangene Moorgebiet mit seinen beiden Moorseen beeindruckt nicht nur mit einem besonderen landschaftlichen Charme, sondern beherbergt auch eine außerordentliche Flora und Fauna. Ein Magnet nicht nur für Familien mit Kindern ist der Besuch des Wentals mit seinen schroffen und bizarren Dolomitfelsen, welches sich in seinem nördlichen Bereich zu einem wahren Felsenmeer ausweitet. Umgeben von Wäldern, am Fuße der Lauterburger Höhen, entspringt im engen, ja fast schon schlauchartigen, Talgrund die Rems. Zunächst friedlich dahinfließend wächst das anfangs noch kleine Flüsschen auf seiner rund 80 Kilometer langen Reise zu einem stattlichen Gewässer heran, das schließlich in den Neckar mündet. In und um die Gemeinde hat die Rems eine Vielzahl schöner und teilweise wildromantischer Plätze und Stellen geschaffen, die zum Entdecken einladen. Erleben Sie auf rund 5.850 Hektar immer wieder neue und atemberaubende Ein- und Ausblicke in die Natur.

Neben Radfahren und Wandern lockt eine Vielzahl weiterer Aktionen und Möglichkeiten zu jeder Jahreszeit. So verfügt die Gemeinde beispielsweise mit dem Ski- und Wintersportzentrum Hirtenteich über eines der größten Skigebiete im weiten Umkreis. Dieses bietet mit zwei Schleppliften (darunter der längste Lift der Region), einem Kinderlift, mehreren Abfahrten, einer Flutlichtanlage, der Apres-Ski-Hütte, dem Ski- und Snowboardverleih sowie der Möglichkeit, an diversen Ski- und Snowboardkursen teilzunehmen, Skivergnügen pur. Aber nicht nur Freunde des Abfahrtslaufs kommen in Essingen im Winter voll auf ihre Kosten. So bieten beispielsweise ein weit verzweigtes Netz an Langlaufloipen und schöne Winterwanderwege die Möglichkeit, die Landschaft in dieser Jahreszeit zu entdecken. Adrenalin pur dagegen erlebt man beim Eiskletterturm am Bergwachthaus und bei der Snow-kiting-Area.

Auch historisch und geschichtlich hat die Gemeinde einiges zu bieten. So haben unter anderem Kelten und Alamannen hier ihre Spuren hinterlassen. Funde und Grabungen belegen darüber hinaus auch eine römische Besiedlung in Form eines Kastells sowie eines Gutshofes. Auch der Limes führte ein Stück über das heutige Gebiet von Essingen. Sichtbare Zeugen der Vergangenheit sind die drei Schlösser sowie die Burgruine in Lauterburg. Mitten im Herzen der Gemeinde, nördlich des eindrucksvollen ehemaligen Woellwarth´schen Schlosses, befindet sich der rund vier Hektar große, ganzjährig öffentlich zugängliche Schlosspark mit seinem unverwechselbaren Baumbestand. Die ehemaligen Scheunen des Ensembles wurden durch die Gemeinde für eine vielseitige kulturelle Nutzung ausgebaut und bilden den kulturellen Mittelpunkt der Gemeinde mit einer Vielzahl hochkarätiger Veranstaltungen. Erlebbar wird die Geschichte auch im Dorfmuseum, welches unter anderem eine Feilenhauerei, eine Schmiede aus dem 17. Jahrhundert sowie einen rund 100-Jahre alten eingerichteten Friseursalon beherbergt. Liebevoll hergerichtet wurde auch die ehemalige Gefängniszelle, welche sich ebenfalls in diesem Gebäude befindet. Einen besondern Schatz beherbergt der renovierte Chorraum der früheren Kirche „Zu Unserer Lieben Frau“ (Marienkirche) auf dem Gelände des Friedhofs in Essingen. Hier findet man rund 600 Jahre alte gotische Wandmalereien, deren Ausführung und Erhaltungszustand eine kunsthistorische und restauratorische Rarität darstellen. Selten gibt es in Ausführung und Erhaltungszustand so ursprüngliche, also unveränderte, Malereien der Gotik. Daneben bietet Essingen auch weitere Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise die Evangelische Pfarrkirche Sankt Quirinus aus dem 15. Jahrhundert, die eine große Christusdarstellung mit echten Haaren, eine Barockorgel sowie verschiedene Grab- bzw. Gedenkplatten der Familie von Woellwarth in ihrem Inneren beherbergt.

Lassen Sie sich zum Abschluss eines schönen Ausflugs in den zahlreichen Gastronomiebetrieben der Gemeinde verwöhnen. Gerne laden Sie unsere Beherbergungsbetriebe auch für einen längeren Aufenthalt ein. Ihnen stehen hierbei ein Landhotel, Gasthöfe, Ferienwohnungen sowie ein Campingplatz zur Auswahl.