Unendlich Raum für Bewegung

Das Remstal mit dem Rad erkunden

Die abwechslungsreiche Tal- und Hügellandschaft bietet unendlich viele Möglichkeiten, das Remstal mit dem Rad zu erkunden. Zur Remstal Gartenschau 2019 darf man sich nun auf viele weitere Highlights freuen: In allen 16 Städten und Gemeinden warten neue Attraktionen, die bequem mit dem Rad angefahren werden können.

Der Remstal-Radweg wurde auf insgesamt 106 km erweitert und ausgebaut. Er führt ab Weinstadt-Endersbach zur Remsmündung nach Remseck am Neckar und von dort entlang der Rems nach Essingen und weiter in die Römerstadt Aalen. Auf dem Radweg geht es fortan vorbei an neuen Rast- und Grillplätzen entlang der Rems inklusive Remsstränden, Beachvolleyballfeldern und vielem mehr. Geleitet werden die Radfahrer durch eine neue Bodenmarkierung, bestehend aus „Remswellen“ und einer Kilometrierung. Damit weiß man zu jeder Zeit wie viel der gesamten Strecke schon geschafft ist. Die Markierung wird seitens der Stiftungen der Kreissparkassen Waiblingen, Ostalb und Ludwigsburg finanziert.

Außerdem führen verschiedene Themen-Touren vom Tal aus auf die Höhen. Wunderbare Aussichten sind hierbei garantiert! An vielen Bahnhöfen können Fahrräder und Pedelecs ausgeliehen werden. Zahlreiche Ladestationen entlang der Strecke sorgen dafür, dass den motorisierten Zweirädern nicht die Puste ausgeht.

Themenflyer "Radfahren"

Die Radwege

  Der Remstal-Radweg


Der neue 106 Kilometer lange Remstal-Radweg beginnt in Weinstadt-Endersbach und führt über eine Schlaufe nach Kernen, Fellbach und Remseck am Neckar. Von dort aus geht’s entlang der Rems bis nach Aalen. Die Gartenschau-Kommune Korb, die nicht am Remstal-Radweg liegt, ist über eine separate Schlaufe angebunden. Viele Teile des Remstal-Radwegs wurden in den vergangenen Jahren enorm aufgewertet und zum Teil neu gebaut. Die Besucher erwartet: teils naturnahe Strecken, Sehenswürdigkeiten entlang des Weges, gut ausgebaute Infrastruktur, sichere Befahrbarkeit und eine einheitliche Wegweisung in beide Richtungen. Für Familien oder Kurzausflügler lohnt es sich auch nur eine Etappe des Remstal-Radwegs zu fahren. Ein- und Ausstiege sind aufgrund der guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr möglich.

Freuen Sie sich auf viele neue Attraktionen entlang des Remstal-Radwegs, kehren Sie ein in eine der vielen Gasthäuser, Besenwirtschaften, Cafés oder Biergärten in unmittelbarer Nähe des Radwegs oder erfrischen Sie sich beim Fußbad im Wasser. Erkunden Sie die 16 Kommunen, die vielen historischen Altstädte und die unzähligen Gartenschauprojekte im Remstal.

» Mehr entdecken unter www.remstal-radweg.de
» zum Tourenportal

  Wein- und Kelter-Route, 24 Kilometer


Täler, Hügel, edle Tropfen: Eine genussreiche Route führt Sie durch die Remstäler Weinlandschaft von Fellbach über Kernen-Stetten und durch Weinstadt-Strümpfelbach nach Beutelsbach. Geeignet für Freizeitradler und Familien mit etwas Kondition.

» zum Tourenportal

  Korber-Kopf-Runde, 19 Kilometer


Eine abwechslungsreiche Route durch die Weingegend von Winnenden über die Rotweinlagen des Hanweiler Sattels und des Korber Kopfes, über Schwaikheim zurück nach Winnenden. Geeignet für Freizeitradler und Familien mit etwas Kondition.

» zum Tourenportal

  Schurwald-Radroute, 24 Kilometer


Die Höhen des Schurwalds rund um Aichwald auf einer sportlichen Route von Weinstadt-Beutelsbach aus erkunden. Geeignet für E-Bikes sowie sportlich aktive und gut konditionierte Radfahrer. Familien sollten Etappen mit Rast einplanen.

» zum Tourenportal

  Höhenroute, 26 Kilometer


Herrliche Ausblicke ins Remstal bei einer Tour von Winterbach über die Höh‘ nach Weinstadt und an der Rems entlang zurück. Geeignet für E-Bikes sowie sportlich aktive und gut konditionierte Radfahrer. Familien sollten Etappen mit Rast einplanen.

» zum Tourenportal

  Stauferschleife, 28 Kilometer


Stetig steigend von Schwäbisch Gmünd aus das Stauferland mit tollem Blick auf die Drei Kaiserberge erkunden. Geeignet für E-Bikes sowie sportlich aktive und gut konditionierte Radfahrer. Familien sollten Etappen mit Rast einplanen.

» zum Tourenportal

Tolle Radtouren mit der Familie

Der Remstal-Radweg ist für Klein und Groß bestens geeignet. Fast die gesamte Strecke führt flach an der Rems entlang, nur selten gibt es einen kleinen Anstieg zu bewältigen. Zahlreiche neue Rast- und Grillplätze sowie naturnahe Spielbereiche am Wasser laden zum Verweilen ein und machen die Radtour für die gesamte Familie zu einem perfekten Tagesausflug. Bahnhaltestellen sind oft nicht weit vom Radweg entfernt und Fahrräder können in der S-Bahn werktags ab 9 Uhr sowie samstags, sonn- und feiertags ganztägig kostenlos mitgenommen werden. Weitere Informationen zur Fahrradmitnahme sind unter www.bwegt.de erhältlich.

Spannende Strecken für die Sportlichen

Sportlich Aktive kommen im Remstal voll auf ihre Kosten. Ob mit dem Rennrad oder dem Mountainbike – vielerorts warten anspruchsvolle Touren auf die Besucher. Die Strecken führen vom Remstal-Radweg in die umliegende Hügellandschaft. Gleich drei wunderschöne Waldgebiete grenzen an das Remstal an: Der Schwäbische Wald mit seinem Naturpark, der Schurwald und die Waldflächen auf der Ostalb. Wenig befahrene idyllische Nebenstraßen überzeugen Rennradfahrer durch guten Fahrbahnbelag, abwechslungsreiche, kilometerlange Waldwege lassen die Herzen der Mountainbiker höher schlagen.

Neue MTB-Strecke mit Flowtrail

In Urbach wurde für die Remstal Gartenschau 2019 eine moderne, 14 Kilometer lange Mountainbike-Rundstrecke angelegt. Diese führt von Urbach aus nördlich durch den Wald und sorgt mit nur 223 Höhenmetern auch bei kleinen Mountainbike-Fans für glänzende Augen. Auf einem Flowtrail geht es über einen Kilometer rasant bergab. Einstiege in die MTB-Rundstrecke befinden sich am Marktplatz und am Remstal-Radweg.

Geführte Radtouren (Gratis-Tour mit RemstalCard)

Ob Genuss-Tour, Rennrad-Tour oder Mountainbike-Tour – bei den Angeboten des Württembergischen Radsportverbands kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Von Mai bis Oktober 2019 werden bis zu drei verschiedene Strecken pro Woche angeboten, bei denen Sie das Remstal von seiner ganz besonderen Seite kennenlernen. Anmeldung unter: https://www.radhelden.club/remstalgartenschau

Blühflächen & Bienen

Wer mehr über Bienen erfahren möchte, dem seien die zahlreichen Infotafeln entlang des Radwegs empfohlen. Diese stehen an neu eingerichteten Blühflächen und informieren über das für uns so wichtige Insekt und verschiedene Blumensorten.

» Informationen zum Blühflächenprojekt

Fahrrad-Verleihstationen

Um das Remstal zu erkunden, brauchen Sie nicht einmal Ihr eigenes Fahrrad mitzubringen. An vielen Bahnhöfen und Verleihstellen im Remstal können Sie sich einfach und kostengünstig ein Fahrrad oder Pedelec ausleihen und an einer Verleihstation Ihrer Wahl wieder zurückgeben.

Folgende Städte und Kommunen der Remstal Gartenschau 2019 sind am Projekt RegioRadStuttgart beteiligt:

  • Remseck am Neckar
  • Fellbach
  • Waiblingen
  • Kernen im Remstal
  • Weinstadt
  • Winterbach
  • Schorndorf
  • Urbach
  • Schwäbisch Gmünd

Mehr Infos unter www.regioradstuttgart.de

Informationen zu weiteren Pedelec-Verleihstellen und Fahrradfreundlichen Betrieben im Remstal gibt es auf www.e-bike-region-stuttgart.de. Für das eigene E-Bike gibt es im Remstal zahlreiche Ladestationen.

Übrigens:

  • Die Fahrradmitnahme ist in allen S-Bahnen und den Zügen des Nahverkehrs kostenlos möglich, eine Ausnahme bilden die morgendlichen Hauptverkehrszeiten (Montag bis Freitag von 6 bis 9 Uhr), zu denen ein ermäßigtes Ticket gelöst werden muss.
  • Im Ostalbkreis wurden 2018 im Rahmen der Angebote „FahrBus Ostalb“ (www.fahrbus-ostalb.de) und „OstalbMobil“ (www.ostalbmobil.de) die Fahrradmitnahmemöglichkeiten auf 12 Linien ausgeweitet.
  • Ein besonderer Tipp sind die „Fahrrad2Go“-Busse (www.rems-murr-kreis.de/fahrrad2go) des Rems-Murr-Kreises, die die Höhenzüge entlang der Rems für Fahrradfahrer erschließen. Der Weg bergauf im Bus ist für Radler und Räder kostenlos.
     

» Verleihstationen im Remstal
 

Ladestationen für E-Bikes & Pedelecs

  • Essingen
    Amselweg (GPS-Daten: 48.809832, 10.025379)
    Riedweg 24 (GPS-Daten: 48.801361, 10.018867)

  • Böbingen
    Marktplatz am Rathaus (Römerstraße 2)

  • Schwäbisch Gmünd
    Bike-Oase (Ledergasse)

  • Schorndorf
    Bewachter Fahrradabstellplatz (Karlsplatz)
    im dortigen Gartenschauhäuschen können E-Bikes und Pedelecs aufgeladen werden
    Öffnungszeiten: Do.– So 10 – 20 Uhr

  • Winterbach
    Informationszentrum für Streuobst (Hungerberg)
    Winterbacher Bank (Marktplatz 5)

  • Weinstadt
    Bus-Bahnhof Endersbach (Bahnhofstraße, GPS-Daten: 48.813081, 9.369925)

  • Korb
    CBC Biergarten am Hahnweiler Sattel (Hörnleskopfweg 1)

  • Kernen im Remstal
    Stetten: Bushaltestelle Klosterstraße
    Rommelshausen: direkt am Bahnhof

  • Waiblingen
    Marktgarage, Ebene 1 (Marktgasse 1)
    Bürgerzentrum, Einfahrt Tiefgarage (An der Talaue 4)
    Schwaneninsel (Winnender Straße 4)

  • Fellbach
    Schaflandstraße (48°49’14.9‘‘N 9°16’16.9‘‘E)

  • Remseck am Neckar
    Fellbacher Straße 2

Der Gartenschauen-Radweg

Auf rund 240 Kilometern Radstrecke können Aktive und Gartenschau-Liebhaber von April bis Oktober 2019 drei innovative Gartenschauen in drei ganz unterschiedlichen Regionen erleben. Durch den Gartenschauen-Radweg werden die Bundesgartenschau Heilbronn mit Garten- und Stadtausstellung, die auf 16 Orte ausgedehnte Remstal Gartenschau und die Gartenschau der Heimatschätze in Wassertrüdingen miteinander verbunden.

Startpunkt des neu beschilderten Gartenschauen-Radwegs ist das bayerische Wassertrüdingen. Von dort geht‘s über den Wörnitz-Radweg weiter ins mittelfränkische Dinkelsbühl. Hier öffnet sich die Romantische Straße, über welche die Radler nach Mönchsroth gelangen. Weiter geht es über den Limes-Radweg nach Aalen. Rund 100 Kilometer führen dann über den Remstal-Radweg nach Remseck am Neckar. Die letzte Etappe bringt Sie über den Neckartal-Radweg direkt zur Bundesgartenschau nach Heilbronn.

Übernachtungsmöglichkeiten

Zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten für Radfahrer im Remstal finden Sie unter

www.bettundbike.de