Häufig gestellte Fragen

Welche Bereiche in Schorndorf und Schwäbisch Gmünd sind kostenpflichtig?

  • In Schorndorf: Schloßpark, Stadtpark
  • In Schwäbisch Gmünd: Remspark, Am Josefsbach, Rund um den Zeiselberg, Teile der historischen Innenstadt

Was kostet eine Tageskarte für die genannten Gärten in Schorndorf und Schwäbisch Gmünd?

  • Erwachsene: 8 Euro
  • Ermäßigte*: 6,50 Euro
  • Kinder/Jugendliche 0 – 16 Jahre: kostenfreie Tageskarte
  • Gruppen ab 20 Personen: 6,50 Euro pro Person

* Ermäßigter Personenkreis – gegen Nachweis beim Kauf:
Schüler, Azubis, Studenten, BAföG-Empfänger, Bundesfreiwilligen- und Wehrdienstleistende, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose, Arbeitslosengeld II-Empfänger, Grundsicherungsempfänger, Inhaber des Familienpasses Schorndorf, Menschen mit Behinderung ab Grad 50. Bei Menschen mit Behinderung und Kennzeichen B im Ausweis hat eine Begleitperson freien Eintritt in die Erlebnisgärten Schwäbisch Gmünd und Schorndorf.

Ab wann gibt es die Tageskarte zu kaufen?

  • Ab 14. Februar 2019 gibt es die Tageskarte in Schorndorf und Schwäbisch Gmünd zu kaufen.

Kann man Tagestickets auch online bestellen?

  • Tagestickets können nicht online erworben werden. Eine Vorbestellung ist nicht notwendig, da diese jederzeit in Schorndorf und Schwäbisch Gmünd ausreichend verfügbar sind.

Was kostet eine Karte für Kinder?

  • Kinder sind bis einschließlich 16 Jahre kostenfrei, wenn eine erwachsene Begleitperson im Besitz einer RemstalCard ist.

Gelten Kinderkarten auch alleine für den Eintritt in die Erlebnisgärten?

  • Bis zum Alter von fünf Jahren ist der Eintritt nur in Begleitung eines Erwachsenen gestattet. Von 6 bis 13 Jahren dürfen sich Kinder und Jugendliche bis 20 Uhr auf dem Gelände aufhalten, ab 14 Jahren bis zur Schließzeit. Die Regelung entspricht den gesetzlichen Vorgaben.

Warum ist die RemstalCard für Rentner nicht ermäßigt?

  • Die RemstalCard ist mit 45 Euro wirklich sehr günstig. 164 Tage Zugang in die eintrittspflichtigen Bereiche, viele attraktive Angebote und Gutscheine aus dem Bonus Buch in den 16 Gartenschau-Kommunen und ein Remstal-Reiseführer – das sind unserer Meinung nach viele gute Argumente, um sich die RemstalCard zu kaufen. Im Vergleich hat die Dauerkarte für die Landesgartenschau in Lahr 110 Euro gekostet. Mit der ermäßigten Karte möchte wir nochmal ein besonderes Signal an diejenigen senden, die sich die reguläre RemstalCard vielleicht nicht leisten könnten.

Welche Regelung ist für die Begleitperson des Schwerbehinderten (Merkzeichen "B" im Ausweis) vorgesehen?

  • Die Begleitperson des Schwerbehinderten bekommt ein kostenloses Tagesticket für die eintrittspflichtigen Bereiche in Schorndorf und Schwäbisch Gmünd.

Dürfen Hunde mit auf das Gelände?

  • In den eingezäunten Bereichen ist der Eintritt für Hunde nicht gestattet. In allen offenen Bereichen dürfen die Hunde mitgebracht werden.
  • Einzelregelungen sind möglich, wie zum Beispiel bei Veranstaltungen etc.
  • Ausnahme sind Assistenzhunde (B im Behindertenausweis)

Gibt es bei der RemstalCard einen Mengenrabatt?

  • Einen Mengenrabatt gibt es nur für Unternehmen, nicht für Privatpersonen.

Bekommen die Gäste, die mit Dauerkarten von einer anderen Gartenschau in Deutschland 2019 (BuGa, Wassertrüdingen, u.a.) kommen, bei uns Ermäßigung auf den Tageseintritt?

  • Ja, Dauerkartenbesitzer der Gartenschau in Wassertrüdingen bekommen einmalig einen kostenfreien Eintritt.
  • Alle anderen Besitzer einer Gartenschau-Dauerkarte erhalten pro Eintritt 1 Euro Nachlass (nicht gültig für ermäßigte Preise).

Noch Fragen?


Rufen Sie uns gerne an. Sie erreichen uns unter:

07181 6029950