Aktuelle Corona-Hinweise

Bund und Länder haben sich bei ihrem Treffen am 3. März auf stufenweise inzidenzabhängige Lockerungen ab dem 8. März 2021 geeinigt. Fällt in einem Land-/Stadtkreis die 7-Tage-Inzidenz stabil (d.h. mind. fünf Tage in Folge) unter 50, treten hier weitere Lockerungen in Kraft; weitere Lockerungen bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 35. In Land-/Stadtkreisen, in denen die 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt, treten automatisch wieder Verschärfungen in Kraft.

Es gelten in Baden-Württemberg weiterhin die bereits erlassenen Maßnahmen, wie z.B. das Tragen einer FFP2- bzw. OP-Maske im u.a. ÖPNV und Einzelhandel. Die in den letzten Wochen gültige nächtliche Ausgangsbeschränkung wurde nach einem Urteil des Verwaltungsgerichtshof Mannheim inzwischen aufgehoben - jedoch kann diese von einzelnen Kommunen ab einem gewissen Inzidenzwert wieder angeordet werden. Zudem gelten nach wie vor Kontaktbeschränkungen für Treffen im öffentlichen und privaten Raum.

Alle Bürger/-innen bleiben aufgerufen, jeden nicht notwendigen Kontakt zu vermeiden und möglichst zu Hause zu bleiben. Auch alle nicht zwingend erforderlichen beruflichen und privaten Reisen, insbesondere auch Reisen ins Ausland, sind zu vermeiden.

Außerdem gelten weiterhin folgende Regelungen:

  • Übernachtungsangebote sind nur noch “zu geschäftlichen, dienstlichen oder, in besonderen Härtefällen, zu privaten Zwecken” gestattet. Nicht erlaubt ist weiterhin die Beherbergung zu touristischen Zwecken (dies gilt auch für Wohnmobilstellplätze).
  • Restaurants, Gaststätten, Bars, Clubs und Kneipen müssen schließen. Ausgenommen sind die Abholung und Lieferung von Speisen sowie die Verpflegung im Zusammenhang mit zulässigen Übernachtungsangeboten.
  • Für Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen, wie z.B. Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen, Messen, Kinos, Schwimmbäder, Thermen, Fitnessstudios, Freizeitparks, Zoos und andere Freizeitanbieter, gelten inzidenzabhängige Auflagen zur Öffnung bzw. Schließung.
  • Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, sind untersagt.
  • Der Betrieb von Reisebussen im touristischen Verkehr ist untersagt.

Fragen und Antworten zu den jüngsten Änderungen der Corona-Verordnung gibt es auf der Webseite der Landesregierung.

Informationen zur Corona-Verordnung bzgl. der Einreise-Quarantäne finden Sie hier.

(Stand: 09.03.2021)